Persönliches Coaching und Facilitating


 

 

Es gibt Momente im Leben da steht man an Wegkreuzungen und weiss ob der Vielfalt an Möglichkeiten nicht wohin gehen ...

 

Oder die Möglichkeiten scheinen alle viel zu unrealistisch, die Wege dorthin zu mühsam, zu weit ...

 

Oder man sieht gar keine Möglichkeiten wohin der Weg führen könnte ...


 

Manchmal glauben wir, das Leben sei hart mit uns oder ungerecht, oder unverständlich ...

 

Tatsächlich ist es im Wesentlichen die eigene Betrachtungsweise darüber, ob man das Leben als schwierig oder einfach einstuft, als "hart" oder "schön". Darüber hinaus ist es auch die Erfahrung, welche wir im Leben gemacht haben, oder das was wir als "normal" empfinden. Abweichungen davon sind dann entweder "besser" oder "schlechter"; sicher aber bleibt es dem Betrachter/der Betrachterin überlassen, seine/ihre Bewertung und damit ein Urteil darüber zu fällen, wie "etwas" ist. Materieller Reichtum kann eine Bürde sein oder ein Genuss. Armut kann das Leben unglaublich erschweren oder vereinfachen. Intelligenz kann helfen Aufgaben lösen oder blockieren, Gefühle zu zulassen. Erfahrung kann bereichern oder belasten. Immer haben wir die Wahl, uns für einen Weg davon zu entscheiden, eine Sichtweise zu favorisieren. Haben wir wirklich die Wahl?

 

Bei COACHING und FACILITATING geht es genau um solche Dinge. Manchmal sind Menschen im Kontext ihrer Aufgabe nicht in der Lage die Einfachheit der Dinge zu sehen. In der Zusammenarbeit mit anderen Menschen oder in der Partnerschaft treten Schwierigkeiten auf; oft weil die Verantwortung für eine Lösung der Situation gegenseitig hin- und her geschoben wird und die verschiedenen Sichtweisen nicht verbunden werden können. Oder weil jeder auf seinem Standpunkt beharrt, seine individuelle Sicht der Dinge zum allgemein gültigen und verbindlichen Massstab für die Anderen erhebt, was zu unnötiger Abnutzung der vorhandenen Ressourcen, Synergien oder Kräfte führt.

 

Bei FACILITATING geht es also um die Vereinfachung der Dinge, wie das englische Wort schon andeutet. Letztlich könnte man auch sagen, um das Lösen der Herausforderungen, die im Spiegel der Beteiligten meist als Problem gesehen und als Konflikt bezeichnet werden. Das COACHING wiederum bezweckt die Förderung der eigenen Anlagen und das Freimachen der Sicht auf die eigenen wesentlichen Dinge. Es geht nicht darum, Konzepte zu erarbeiten und Anleitungen (des Coachs) umzusetzen sondern den ureigenen, gangbaren und erfolgversprechenden Weg zur Lösung der momentanen als Schwierigkeit erkannten Situation im gemeinsamen Gespräch zu finden.

 

Bei FACILITATING im beruflichen Kontext geht es weiters darum, so unbefangen wie möglich, auf die Situation einzugehen und das Wesentliche hervor zu bringen. Dazu ist es durchaus hilfreich, wenn derjenige der als Facilitator auftritt, keine oder nur wenig (Fach-)Kenntnisse der jeweiligen Materie hat. Viel wichtiger ist es, wenn der Facilitator erkennen kann, welche "Fäden" von grosser Wichtigkeit sind für die Beteiligten. Weiterhin ist von grosser Bedeutung für die Lösung der anstehenden Herausforderungen, dass der Facilitator die aufs Wesentliche reduzierten "Dinge" (Fäden, Verbindungen, Stärken, Synergien etc.) miteinander verknüpfen kann. Er muss in Bezug auf die Interessen der Beteiligten Wesentliches von Unwesentlichem trennen können. Dazu bedient sich der Facilitator mehr der Intuition oder des guten Gespürs als der analytischen Denkweise. Obwohl komplexe Zusammenhänge auch einen gewissen Grad an Analyse erfordern, ist die (festgefahrene) Situation von den Beteiligten meist schon intensiv untersucht und analysiert worden, was trotzdem zu keinem befriedigenden Ergebnis geführt hat.

 

Der Facilitator ist also ein eigentlicher "Vermittler", ähnlich eines Mediators. Mit gutem Gespür für tief verborgene "Wahrheiten" oder "Lügen" kann er sowohl in der Wirtschaft (ökonomische Herausforderungen) wie auch im zwischenmenschlichen Zusammensein (Partnerschaft, Arbeitsteam, Sportteams etc) erfolgreich Lösungsansätze herausfiltern und sie mit den Beteiligten zu einem neuen Weg oder Prozess "formen".

 

 

 

 

Mögliche Herausforderungen bei denen Coaching/Facilitating hilfreich ist:

 

Berufliche Aspekte im Vordergrund:

  • Sie möchten kreative Inputs zur Gründung Ihrer Selbständigkeit/Firma (ohne rechtliche Aspekte)
  • Sie sind an einem wichtigen Kreuzpunkt für Ihr business und wünschen neutrale Beratung
  • Als Manager(-in) oder Firmeninhaber(-in) suchen Sie neue Impulse für Ihr Unternehmen, stecken fest in alten Mustern oder kämpfen mit Personalproblemen

 

Persönliche/private Aspekte im Vordergrund:

  • Schwierigkeiten in Partnerschaft/Ehe
  • Sie fühlen sich zunehmend ausgebrannt, leer und wissen nicht wo und wie weiter
  • Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Ihren Kindern (Schule, Familie, Jugendliche, Drogen, Schulabbruch etc)
  • eigene Krankheit - Sie suchen neue Wege, Alternativen, Impulse
  • Sie haben Angstzustände und/oder Panikattacken

 

Persönliches Coaching und Facilitating wird von Mario Atz in Einzelsessions angeboten. Vereinbaren Sie bei uns vor Ort Ihre persönliche Beratung.

 

Dauer sowie Kosten siehe Preise & Leistungen

 

 

Ich freue mich sehr, wenn wir gemeinsam neue, für Sie erfolgreiche Wege und Lösungsansätze entwickeln können !

 

Ihr Mario Atz