Unsere Vision

Die Lebensbedingungen vorab in der "westlichen Welt" verändern sich zunehmend rasanter. Was gestern noch galt, gilt heute schon nicht mehr. Der Job bis zur Pension ist ein Relikt aus den 80ziger Jahren. Heute fordern Arbeitgeber hohe Flexibilität, extrem hohen Einsatz, dauernde Verfügbarkeit und stets aufgefrischtes Wissen. Gleichzeitig wird die Bezahlung immer mehr auf die Leistung ausgerichtet, ältere und damit meist "teure" Mitarbeiter werden gegen junge "ausgetauscht" und (gratis) Überstunden gehören zunehmend zum "Markenzeichen" eines loyalen Mitarbeiters.

 

Als ob das nicht schon genug wäre, verändern sich gleichzeitig auch die Partnerschaften. Eheleben "bis der Tod euch schei-det" gehört ebenso der Vergangenheit an, wie kinderreiche Familien. Partner werden immer rascher gewechselt und die neuen werden mit akribischem Anforderungsprofil auf einer Datingplattform ausgesucht und heraus-gefiltert um mögliche Enttäuschungen und "Zeitverlust" zu verhindern. Wenn immer mehr Menschen augenscheinlich immer weniger Zeit "haben", muss der Lebensalltag noch strukturierter und effizienter "gemanagt" werden. Das alles bleibt aber nicht ohne Folgen.

 

Immer mehr Menschen, vorallem in der sogenannt "westlichen Welt", sind deshalb hoffnungslos überarbeitet, ausgepowert, fühlen sich leer, kraftlos und mutlos und suchen nach erfolgreichen Konzepten zur "Bekämpfung" der oben aufgeführten Symptome und Merkmale. Auch lange vor dem ärztlich diagnostizierten und mittlerweile als "Volkskrankheit" etablierten Burn-Out greifen immer mehr Menschen in solchen Situationen zu Me-dikamenten, andere lassen sich vom Arzt beraten, besuchen Entspannungskurse oder suchen psychologische Hilfe. Immer mehr Menschen werden also vor tiefgreifende Entscheidungsfragen gestellt. Wie kann es weitergehen ? Wie lange halte ich das noch aus ? Was kann ich tun, was soll ich ändern ?

 

Viele Menschen spüren es "im Bauch" und realisieren instinktiv, dass sie ein "runter-kommen", ein "loslassen", Urlaub oder eben ein "time-out" bräuchten, um ihr Leben wieder einigermassen in die vielzitierte "work-life-balance" zu bringen. Nur wie und wo ? Nur wenigen ist es vergönnt, sich ein (bezahltes) sabbatical zu nehmen und sich für ein paar Monate auf Sinnsuche zu begeben.

 

Immer mehr Menschen möchten deshalb in ihrer wertvollen Urlaubszeit nicht einfach nur von A nach B hetzen und einem vorgegebe-nen Ablauf folgen, sondern ihre Ferien indivi-duell und vorallem "Sinn-Voll" gestalten. Natürlich ist "sinnvoll" äusserst individuell, bezieht sich aber meist auf die Abkehr von reinen "Konsumferien". Im Gegenteil möchten sich viele Menschen in den Ferien nicht nur erholen, sondern auch "sinnstiftende" und persönlich bereichernde Tätigkeiten ausüben wie Yoga, Meditation, Malen, künstlerisch-schöpferisch tätig sein, meditieren, in Austausch mit anderen Kulturen kommen oder die eigene innere Ruhe wieder finden.

 

Wir sind überzeugt, dass unser "Time-Out Art-Camp" eine moderne Antwort auf diese Anforderungen anbietet und eine Hilfe zur Neuorientierung und Rückbesinnung auf die eigenen Kräfte sein kann. Obwohl auch wir als Zusatzprogramme Aktivitäten anbieten, beruht der Grundgedanke unseres Angebotes doch vorwiegend auf dem Ziel der tiefgreifenden, persönlichen Entspannung, Selbst- und Sinnfindung. Time-Out eben ! Dazu bieten wir Ihnen Raum. für Kontemplation, Meditation, Austausch und Selbsterfahrung.

 

Unsere Philosophie

Das Leben stellt uns Menschen vom ersten bis zum letzten Atemzug immer und immer wieder vor Herausforderungen, die es anzunehmen gilt. Manchmal schmunzeln wir darüber, manchmal verzweifeln wir fast daran. Wir suchen Gründe für das Scheitern oder den Erfolg, in der Hoffnung, das nächste Mal besser gewappnet zu sein. Aber keine Situation im Leben ist genau gleich wie die vorherige, auch wenn wir das manchmal so sehen möchten. Unser innerer Drang nach Liebe, Anerkennung, Sicherheit und Perfektion bringt uns manchmal an den Rand der Erschöpfung und Verzweiflung.

 

Wenn wir lernen, nicht mit dem Verstand aber unserem Herzen und Körper, dass WIR diejenigen sind, die im Widerstand sind und nicht das Leben um uns herum, dann beginnen sich die Wogen zu glätten. Denn schon Goehtes "Mephisto" sagte zu "Faust" (als er ihn mit seinem Schatten konfrontiert) sehr ehrlich "Am Ende bist Du wer Du bist ..!"

 

Natürlich ist bei uns ART (Kunst) gross geschrieben. In witzigen Details der Umgebungsgestaltung, beim Zimmer-Decor, im Design der Bandas oder an den Wänden der Lodge-Lounge und an unzähligen weiteren Orten treffen Sie auf Kunst. Mal als wunderschöne Malerei, mal als skurrile Skulptur, mal als Möbelstück und ein ander Mal als Duschwand. ART beflügelt die Sinne, berührt und lässt nur selten kalt. Um das geht es uns - lassen Sie sich ein. Am besten auf sich selbst, auf die Natur bei uns und auf die Menschen hier. Damit das vielleicht noch besser gelingt, bieten wir individuell gestaltete Seminare  sowie einzelne Therapien und Coachings an. Diese sind aber kein "Muss" - Sie können auch einfach zu uns kommen und unser schönes Time-Out Art-Camp auf Ihre ART und Weise geniessen, zB mit dem Angebot "just relax and enjoy".

 

Unsere Philosophie besteht darin, Ihnen unseren Gästen, einen geeigneten "Raum" zur Verfügung zu stellen, in welchem Sie sich entspannen und wohlfühlen können. Einen "Raum" in welchem Sie Ihre innere Ruhe wieder finden können. Einen "Raum" der Sie positiv unterstützt, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen. Wir sind kein Therapiecenter sondern sehen unser Time-Out Art-Camp als Ort der Freude, Entspannung und sich selbst finden. Wir wollen unsere Gäste nicht belehren sondern beglücken, nicht neue Dogmen einreden sondern Sie erweitern, Ihre eigene Wahrheit zu finden...

 

... Sie letztlich ermutigen, Ihren ureigenen und einzig richtigen Weg einzuschlagen, und damit in den Fluss des (Ihres) Lebens zu kommen! Sei es in Beruf, Familie oder Partnerschaft. Wenn Sie uns wieder verlassen, werden Sie mehr bei sich angekommen, entspannter sein und vielleicht ein paar neue Erkenntnisse und/oder "Werkzeuge" zur Alltagsgestaltung mitnehmen. In jedem Falle wünschen wir uns für Sie, dass Sie eine freudvolle, humorvolle, berührende, sinnliche, verzaubernde und entspannte Zeit bei uns verbringen konnten, glücklich und zufrieden sowie voller neuer Energie nach Hause zurückkehren.

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit, soziales Engagement und "ökologisches" Handeln liegen uns sehr am Herzen. Nicht nur weil es sozusagen "in" ist, sondern weil wir auf unseren weltweiten Reisen gesehen und erlebt haben, was es bedeutet, das Thema "Balance zwischen Mensch und Natur" zu vernachlässigen. Und vorallem auch weil wir erfahren haben, wie schön es ist, mit der Natur im Einklang zu sein.

 

Gerade in der Tourismusbranche sind wir sehr gefordert, den Aspekt der Ökologie stets vor Augen zu haben. Ebenso wichtig ist es für uns, in einer für uns Europäer "fremden" Kultur wie Afrika, unser soziales und ethisches Verhalten kritisch zu beleuchten, was eine besonders grosse Herausforderung darstellt, denn unser "westliches" Denken und Handeln ist hier oft fehl am Platz.

 

Wir haben uns deshalb fast 3 Jahre Zeit gelassen, den geeigneten Platz für die Umsetzung unserer Vision zu finden. Heute sind wir stolz darauf, unsere eigenen Zielsetzungen erreicht zu haben:

  • ländliche Gegend mit intakter Natur
  • Integration in einem Dorf abseits des  Massentourismus
  • Jobs zu schaffen für die ländliche, vorwiegend ungebildete Bevölkerung
  • Wunderschönes Anwesen mit altem Bestand von über 500 seit Jahrzehnten natürlich gepflegten Bäumen und Pflanzen
  • Kein einziger Baum wurde gefällt um die Gebäude zu erstellen
  • vorhandene Gebäude wurden rück-gebaut und (fast) alle Materialien wiederverwendet
  • "upcycling" statt Ersatz der alten, Einrichtungsgegenstände vor Ort

Unser Konzept bezüglich Ökologie und sozialer Verantwortung für den laufenden Betrieb unseres "time-out art-camp" besteht aus folgenden Pfeilern:

 

  • Vermeidung von Plastik wo möglich, anstelle dessen Verwendung von lokal verfügbaren, nachwachsenden und recyclebaren Rohstoffen
  • Abfalltrennung und -recycling
  • Wäscherei mit umweltfreundlichen Reinigungsmitteln - Abwasser wieder verwendbar für den Garten
  • Organic (Bio) Farming mit Perma-Kultur, ohne Einsatz von Herbiziden oder Pestiziden. Einsatz natürlicher Pflanzenschutzmittel aus Neem, Knoblauch und Chili (lokal hergestellt)
  • Poolbetrieb mit Salzwasser
  • LED Leuchten, Bewegungsmelder, Dämmerungsschalter und Zeitschalt-uhren reduzieren Stromverbrauch
  • Wir messen an verschiedenen Stellen / Geräten den Stromverbrauch
  • Warmwasserbereitung mit Solar
  • Einrichtungsgegenstände sind fast ausschliesslich aus natürlichen Materialien, meistens "upcycled" und reparaturfreundlich gestaltet
  • Restaurantküche arbeitet soweit möglich mit BIO-Produkten, wenn immer möglich aus eigener Pflanzung
  • BIO-Eier von lokalen Hühnern (keine Hybrid !) aus eigener Freilaufhaltung
  • Fisch und Meerfrüchte vom lokalen Fischer aus nachhaltiger Fischerei
  • Nachhaltiges Essensangebot für Veganer, Vegetarier, Flexitarier
  • Eigenes Trinkwasser aus Tiefenbohrung, nicht behandelt !
  • Wäscheersatz in den Zimmern nach Wunsch der Kunden statt täglich

Unser soziales Engagement leben wir proaktiv und fair:

 

In freundschaftlicher Interaktion mit der Dorfbevölkerung unterstützen wir sozial benachteiligte Bewohner/Nachbarn und helfen beim Thema Umweltschutz, Abfallbeseitigung sowie Ausbildung. Die Arbeitsverträge unserer Mitarbeiter/-innen entsprechen mindestens, übersteigen aber meistens die Anforderungen der lokalen Gesetzgebung. Die Gehälter sind überdurchschnittlich und berücksichtigen die sozialen Verpflichtungen (Familien). Für medizinische Notfälle haben wir einen "Fond", die meisten Mitarbeiter (ausser Taglöhner) sind kranken-, Unfall- und Pensionsversichert.

 

Wir sind uns bewusst, dass wir nahezu täglich dazulernen können und müssen, um unsere Vision auch wirklich zu leben. Perfektion ist nicht unser Ziel - Fortschritt und Entwicklung hingegen schon. In diesem Sinne wachsen wir zusammen mit unseren Gästen und Mitarbeitern/-innen.

 



 

Ökologisch und nachhaltiges Handeln ist eigentlich im Interesse jedes Menschen. Wäre da nicht die Sorglosigkeit, das Unwissen oder der Perfektionismus - sie verhindern meist die erfolgreiche Umsetzung. Wenn wir dann aber die typisch afrikanische Geduld und Demut entwickeln, dann ändert sich eben doch was - gut Ding will Weile haben. Aus dieser Perspektive ist jeder Ansatz zu ökologischerem Handeln bereits ein toller Fortschritt und motiviert uns, in unseren Bemühungen nicht nachzulassen und immer wieder neue Ideen und Ansätze zu entwickeln ...